Leseprobe „Versteckte Zucker – Die geheimen Dickmacher“

Einleitung

 

Vielen Dank, dass Sie dieses Buch erworben haben!

 

Viele Menschen sind übergewichtig ohne jedoch verstehen zu können, woher dieses Übergewicht kommt, da sie sich ihrer Meinung nach gesund ernähren. In der Tat ist es nicht einfach, die versteckten Zucker in Lebensmitteln zu erkennen, da es sich häufig um Lebensmittel handelt, die allgemein als sehr gesund gelten und es einerseits auch sind.

 

In diesem Buch möchte ich Sie über die geheimen Dickmacher in Lebensmitteln informieren. Vermutlich werden Sie einige Aha-Erlebnisse haben und künftig bestimmte Lebensmittel kritischer sehen.

 

Eingangs wird erklärt, was Kohlenhydrate (Saccharide) eigentlich sind, welche verschiedenen Arten von Kohlenhydraten es gibt und in weiteren Abschnitten wird erklärt, in welchen Lebensmitteln sich teilweise große Mengen an Zucker befinden.

 

Ich bin Ernährungsberaterin nach staatlich zugelassener Ausbildung. Meine Ausbildung habe ich bei der TÜV-zertifizierten OTL-Akademie, Berlin, absolviert. Es handelte sich um eine sechsmonatige intensive Ausbildung. Ich bin nun seit Ende 2018 als Ernährungsberaterin im Bereich des Gewichts-Coachings tätig. Darüber hinaus biete ich Essverhaltens-Checks sowie Ernährungsanalysen an. Falls Sie Bedarf an einer Ernährungsberatung haben, besuchen Sie bitte meine Webseite

www.ernaehrungsberatung-ledermann.de

 

Auf der Webseite finden Sie unter anderem einen Onlineshop für Bestellungen von Ernährungsberatungs-Angeboten und Medien sowie einen Downloadbereich in dem Sie kostenlose Medien zum Thema Ernährung downloaden können.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen dieses Buches!

 

Viele Grüße

 

Martina Ledermann

Was sind Zucker und Kohlenhydrate?

Der Begriff „Zucker“ ist ein Oberbegriff für viele verschiedene Arten von Zucker. Zucker gehören zu den Kohlenhydraten, die auch Saccharide genannt werden. Allgemein wird jedoch statt des Begriffes Kohlenhydrate zumeist nur das Wort „Zucker“ verwendet.

 

Kohlenhydrate gehören neben Fett und Eiweiß zu den Makronährstoffen. Sie liefern dem Körper Energie, obwohl sie nicht lebensnotwendig (essentiell) sind. Dennoch benötigt der Körper genug Energie für alltägliche körperliche und geistige Prozesse, für die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur und für Muskelbewegungen. Kohlenhydrate sind also ein wichtiger Energielieferant auf den man nicht verzichten sollte (z. B. wie bei Low-Carb-Diäten).

 

Kohlenhydrate sind organische Verbindungen und bestehen chemisch gesehen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff. Man unterteilt Kohlenhydrate in einfache und komplexe Kohlenhydrate. Einfache Kohlenhydrate (z. B. die Glucose) gehen schnell ins Blut über und können dort in die Fett- und Muskelzellen weitertransportiert und verwertet werden. Die einfachen Kohlenhydrate haben den Nachteil, dass sie den Blutzucker stark und rapide erhöhen, da sie nicht erst kompliziert gespalten werden müssen. Komplexe Kohlenhydrate müssen erst über verschiedene biochemische Prozesse im Körper enzymatisch gespalten werden (Polysaccharide werden zu Disacchariden und diese wiederum zu Monosacchariden). Die Spaltung der Polysaccharide zu Disacchariden findet im Mund mithilfe des Enzyms Alpha-Amylase statt. Im Mund beginnt die Verdauung, nicht erst im Magen und Darm.