Leseprobe: Katzen: Tipps und Tricks im Umgang mit Katzen

Überlegungen vor der Anschaffung einer Katze

Bevor man sich ein Haustier anschafft, sollte man sich vor allem bewusst sein, dass dies eine Verantwortung und eine Beziehung über mehr als ein Jahrzehnt sein kann. Katzen können etwa 14–16 Jahre alt werden. Fragen Sie sich, ob Sie eine so lange Zeit eine solche Verantwortung für ein Tier übernehmen möchten.

Denken Sie dabei daran, dass eine Katze besonders im höheren Alter; erkranken kann und dann entsprechend tierärztlich (teuer) behandelt werden muss. Möchten Sie wirklich regelmäßig eine Katzentoilette reinigen und eventuell ab und zu die ausgebrochenen Katzenhaare und den Katzenurin aufwischen? Bei manchen Katzenrassen ist eine tägliche Fellpflege notwendig.

Lassen Sie vor der Anschaffung einer Katze überprüfen, ob Sie oder jemand aus Ihrer Familie eventuell unter einer Katzenhaarallergie leidet. Eine Katze kostet bei der Verwendung von hochwertigem Futter und Katzenstreu etwa
50,00 Euro bis 60,00 Euro plus eventuell anfallender Tierarztkosten.

Eine Grundausstattung für die Katze (Katzenkletterbaum, Katzentoilette, Fress- und Wassernapf, Transportbox etc.) kommen etwa auf 200,00 Euro. Die Tierarztkosten für die Impfungen, die Zahnsteinbehandlung, die Wurmkur etc. können einen dreistelligen Betrag pro Jahr ergeben. Natürlich kann man auch nach und nach bestimmte Katzenartikel besorgen, wenn die finanzielle Belastung zu hoch ist. Mit manchen Tierärzten kann man Ratenzahlungen vereinbaren.

Informieren Sie sich, ob in Ihrer Wohnung Tierhaltung erlaubt ist. Die Gerichte entscheiden zumeist für den Tierbesitzer. Es gibt jedoch unterschiedliche Gerichtsurteile zu Haustieren. Fragen Sie am besten Ihren Hauseigentümer, bevor Sie sich ein Tier anschaffen. Häufig möchten Hausverwaltungen lediglich keine Freigängerkatzen in ihren Häusern haben.

Fühlen Sie sich alldem gewachsen? Dann sind Sie der ideale Partner für eine Samtpfote, die ein neues Zuhause sucht!

Eine gute Investition: Die Tier-OP-Versicherung und die Tier-Krankenversicherung

Seit einigen Jahren gibt es Tier-Operationsversicherungen und Tier-Krankenversicherungen. Die beiden Versicherungen unterscheiden sich in ihrem Leistungsumfang und in ihren jeweiligen monatlichen Kosten. Die Tier-OP-Versicherung bezahlt in der Regel alle operativen Eingriffe bei Haustieren, die unter Narkose stattfinden.

Eine Tier-OP-Versicherung kommt auf etwa 10,00 Euro pro Monat. Die Tier-Krankenversicherung versichert alle üblichen Tierarztbehandlungen, also auch Impfungen und jährliche Gesundheitschecks. Diese Versicherung kostet etwa 25,00 Euro pro Monat. Die Preise und Leistungen variieren bei den verschiedenen Versicherungsgesellschaften.

Zurück